Gemeinsam, Familiär, Freundschaftlich.....


Mädchen A sind Verbandsliga Meister 2020

Unsere Mädchen A haben sich für die Endrunde in der Verbandsliga qualifiziert. Da zwei unserer Gegner wegen Corona abgesagt hatten, stand nur ein Endspiel aus. So ging es am Samstag top motiviert und fit nach Aalen.

 

Um 12 Uhr pfiffen dann die Unparteiischen das Endspiel an. Die ersten fünf Minuten des Spieles gingen hin und her. Keiner der beiden Mannschaften schenkten sich den Ball. Im weiteren Verlauf kam es zu ungenutzten Torchancen vom TSV sowie von Aalen. Mit einem Spielstand von 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Thomas stimmte die Mädels nochmal richtig ein. Anschließend erspielte der TSV eine Torchance nach der andere aber keine Landete einen Treffer. Die nächsten 20 Minuten waren wieder rum und kein Sieger stand fest so mussten die Spielerinnen in ein Penalty shout-out.

 

Fünf Schützinnen vom TSV und Aalen machten sich bereit. Unsere ersten beiden Schützinnen trafen souverän. Da unsere Torhüter alle Penaltys von Aalen hielt, haben wir mit einem Endergebnis von 2:0 gewonnen und sind somit Meister in der Verbandsliga.

 

Trotz Corona waren viele Zuschauer mitgereist um unsere Mädels anzufeuern. Es war eine toller Abschluss der Spielgemeinschaft des TSV Ludwigsburg und CEV Vaihingen an der Enz.

 

Es spielten: Lena,Philippa,Emma,Camille,Enya,Leah,

Natalie,Clara,Lily, Lisa ,Jana,Amelie und Joyce


Damen feiern 8:0 Auswärtssieg

Am vergangenen Samstag konnten die Damen den HC Heidelberg 2 mit 8:0 besiegen.

Für die TSV Damen ist es der dritte Sieg ohne Gegentor in Folge. Wieder einmal starteten die Damen gut in die Partie und erspielten sich mehrere gute Torchancen, die die Heidelberger Torhüterin aber alle abwehren konnte. Erst im zweiten Viertel konnten sich die Damen für die Mühe belohnen. Theres Blankenhorn setzte sich im Kreis durch und erzielte den Führungstreffer. Zwei Minuten später erhöhte Elsa Heßler durch einen Eckenschlenzer zum 2:0. Kurz vor der Halbzeitpause stand Lara Schmidt goldrichtig am langen Pfosten und musste den Ball nur noch über die Linie schieben.

 

Kurz nach Anpfiff des dritten Viertels waren es erneut Theres Blankenhorn und Lara Schmidt die mit ihren Toren die Führung zum 5:0 weiter ausbauen konnten. Die Heidelbergerinnen nutzten jeden Fehler der TSV Damen aus, scheiterten aber immer wieder an der guten Abwehrarbeit der TSV Damen. Auch zwei Ecken konnte der TSV verteidigen und sich vor einem Gegentor bewahren. Im letzten Viertel trafen Annika Wolf, Kira Hallmann und erneut Theres Blankenhorn. Trainer Falk Heßler war nach dem hohen Sieg mit der Leistung sehr zufrieden. Wieder einmal stimmte die Leistung und der Abstand zum HC Ludwigsburg konnte in der Tabelle wieder weiter ausgebaut werden.

 

Derby beim BHTC

Am Sonntag um 11 Uhr treten die Damen zum letzten Feldspiel vor der Winterpause beim Tabellenvierten BHTC 2 an, sofern es keine weiteren Corona-Reglungen geben wird. Auch in diesem Spiel wollen die Damen an ihrer Siegesserie festhalten. Mit der richtigen Einstellung und der guten mannschaftlichen Leistung aus den vergangenen Spielen, stehen die Chancen gut.


***18.10.2020 eingestellt***

Liebe Mitglieder,

 

wir haben uns in der Vorstandschaft entschlossen, unabhängig von den genauen Regelungen für die nächste Woche ein Paar Einschränkungen vorzunehmen.

 

Ab Morgen werden in Baden-Württemberg bei privaten Zusammentreffen nur noch max. 10 Personen oder zwei Hausstände erlaubt sein. Ein umziehen und Duschen in unseren Kabinen  macht daher in dieser Situation keinen Sinn. Des Weiteren ist derzeit noch ungeklärt, wie sich die Bundesregierung im Bezug auf die Vereinstätigkeit Morgen entscheiden wird. Hierzu werden wir euch aber permanent auf dem Laufenden halten. 

 

Wir hoffen, dass diese vorübergehende Einschränkungen den erhofften Effekt bewirkt und geben die Hoffnung nicht auf.

 

Sobald wir wissen, wie die genauen Regelungen der neuen Corona-VO aussehen und was diese für uns bedeuten, werden wir euch informieren.


Damen bauen die Führung weiter aus

 ***18.10.2020 eingestellt***

Im Spiel gegen den Karlsruher TV konnten die Damen einen 2:0 Sieg erspielen und den ersten Tabellenplatz verteidigen.

 

Von Beginn an erspielten sich die Damen gute Chancen gegen die junge Karlsruher Mannschaft. Lara Schmidt stand gleich zweimal richtig am langen Pfosten und musste den Ball nur noch über die Linie schieben. Der KTV schaffte es erst im zweiten Viertel durch zwei Ecken gefährlich zu werden, scheiterte aber an der Eckenabwehr des TSV.

Im dritten Spielviertel stelle der KTV um, was die TSV Damen ein wenig aus dem Konzept brachte. Das Viertel war gezeichnet von vielen Fehlpässen, die direkt zum Gegner gespielt worden sind. Erst zum Ende hin, hatten sich die Damen wieder eingefangen. In der kurzen Pause hat Trainer Falk Heßler das Team nochmal an die Wichtigkeit der richtig gespielten Pässe erinnert.

 

Trotz vieler Kreisszenen und Ecken gelang es den Damen nicht, die Führung im letzten Viertel weiter auszubauen. Das Mittelfeld konnte viele Angriffe des KTV gut verteidigen, sodass Torhüterin Britta Bezner kaum einschreiten musste.

 

 

Am Samstag müssen die Damen beim HC Heidelberg 2 antreten. Anpfiff ist um 16 Uhr. Der HCH2 steht derzeit mit 8 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz, was aber nichts verheißen mag. Mit der Motivation und spielerischen Leistung aus dem vergangen Spiel, stehen auch hier die Chancen gut, weitere Punkte zu sammeln und die Tabellenführung beizubehalten.


1. Herren drehen Spiel in Schwenningen

***13.10.2020 eingestellt***

Im letzten Spiel der Feldrunde 2020 ging es gegen den Tabellenvorletzten, die Spielgemeinschaft aus Villingen und Schwenningen.

Nachdem die TSV-Mannschaft in den vergangenen Duellen gegen Villingen / Schwenningen, vor allem auswärts, oft nicht gut aussah, sollte unbedingt ein Sieg her.

Doch die erste Halbzeit konnte auf schwer bespielbarem Kunstrasen nicht wie geplant aufgezogen werden, die spielerische Überlegenheit mündete zu selten in gefährlichen Schusskreisaktionen.

Nach mehreren Abwehrfehlern in Folge konnte ein Schwenningen Spieler nur noch durch ein Foul am Schuss gehindert werden. Den fälligen Siebenmeter verwandelte der Spieler der Spielgemeinschaft gegen den ansonsten gut parierenden Torhüter Julian Horntasch.

Die Führung für Villingen-Schwenningen hatte bis ins letzte Viertel bestand, doch der dauerhafte Druck machte sich bezahlt, als Yannick Hallmann per argentinischer Rückhand (wie auch sonst) den Ausgleich erzielte.

Wenige Minuten vor dem Spielende gelang Stephan Wildermuth per Strafecke sogar noch der Siegtreffer, nachdem im restlichen Spiel zahlreiche dieser Gelegenheiten vergeben wurden. Insgesamt war es ein glücklicher, aber durch den Willen der gesamten Mannschaft bis zur letzten Minute verdienter Sieg gegen einen unangenehmen Gegner.

Damit wurden in der Herbstrunde 9 von 9 möglichen Punkten geholt, und die gegen VS von Dieter Greiner gecoachte Mannschaft verabschiedet sich mit nur 3 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Mannheim in die Hallenpause, falls diese stattfindet.

Die Feldsaison wird im Mai fortgesetzt, um die letzten 5 Spiele zu absolvieren.


Auswärtsspie der Damen beim Karlsruher TV

***07.10.2020 eingestellt***

Am Sonntag um 10 Uhr müssen die Damen beim Tabellenzweiten Karlsruher TV antreten. Ein Blick auf die Tabelle zeigt, dass Karlsruhe zwar zwei Punkte weniger verzeichnen kann, im Torverhältnis aber mit 15:2 Toren ein Gegentor weniger als der TSV hat.

 

Dass das Niveau gegen den KTV anders sein wird wie gegen Heilbronn, ist der Mannschaft bewusst. Aber mit der Leistung aus der Vorbereitung und dem letzten Spiel, haben die Damen gute Chancen auch hier wieder zu punkten.


Heimsieg der Damen

***07.10.2020 eingestellt***

Am vergangenen Donnerstagabend konnten die Damen im Spiel gegen den HC im TSG Heilbronn einen 5:0 Sieg feiern. Von Beginn an ließen die Damen Heilbronn nur wenig Platz zum Spielen, sodass Heilbronn in der ersten Halbzeit nur sehr wenige Aktionen in der gegnerischen Hälfte hatte. Lara Schmidt und Ronja Zährl bescherten den Damen mit ihren Toren die 2:0 Halbzeitführung.

 

Nach der Halbzeitpause ließen die Leistung der Damen nicht nach, sodass die Heilbronnerinnen konsequent weiter unter Druck gesetzt worden sind. Sandy Runkel, Elsa Häßler und Kira Hallmann konnten sich im gegnerischen Kreis durchsetzen und sich jeweils mit einem Tor belohnen. Erst gegen Ende des Spiels gelang es Heilbronn Wege gegen die gut gestellten TSV Damen zu finden, scheiterten aber an Torhüterin Britta Bezner.


1. Herren gewinnen auch gegen Heidenheim

***05.10.2020 eingestellt***

In einem hart umkämpften Spiel konnten sich die ersten Herren des TSV Ludwigsburg durch einen Last-Minute-Sieg wichtige und glückliche 3 Punkte gegen den Heidenheimer Sportbund ergattern.

Die Vorzeichen vor dem Spiel waren klar, gegen das Schlusslicht der Tabelle musste zwingend ein Sieg her, um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen.

Doch bereits im ersten Viertel konnte Heidenheim durch einen Konter in Führung gehen. Durch Yannick Hallmann (kurze Ecke) und Sven Hartmann konnte die erste Hälfte mit einer 2-1 Führung beendet werden, jedoch kam die Ludwigsburger Mannschaft nur sehr schlecht mit der aggressiven und teilweise überharten Spielweise des HSB klar. Anstatt das eigene Spiel zu forcieren, wurden viele unnötige Bälle abgegeben und nur mit Glück und Julian Horntasch im Tor konnten weitere Gegentore verhindert werden. Im weiteren Verlauf wurde das Spiel immer ruppiger und Heidenheim gelang im Schlussviertel der Ausgleich. Quasi mit dem Schlusspfiff konnte der TSV den letzten Konter fahren und nach schönem Laufpass von Robin Scholl war es wieder Yannick Hallmann, der von halblinks nach schöner Einzelaktion den Siegtreffer erzielte.

 


Reise Rückkehr aus Risikogebiet

***Jedes Mitglied welches in einem der Gebiete war, darf 14 Tage nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen!***

Dies ist eine Entscheidung von der Abteilungsleitung.

 

Bundesministerium für Gesundheit Verordnung zur Testpflicht von Einreisenden aus Risikogebieten

Vom 6. August 2020 Auf Grund des § 36 Absatz 7 Satz 1, 3 und 5 des Infektionsschutzgesetzes, der durch Artikel 6 Nummer 3 Buchstabe e des Gesetzes vom 11. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2394) geändert worden ist, verordnet das Bundesministerium für Gesundheit: § 1 Testpflicht

(1) Personen, die auf dem Land-, See- oder Luftweg in die Bundesrepublik Deutschland einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem Gebiet aufgehalten haben, in dem ein erhöhtes Infektionsrisiko mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 besteht, haben nach ihrer Einreise auf Anforderung des zuständigen Gesundheitsamtes oder der sonstigen vom Land bestimmten Stelle ein ärztliches Zeugnis nach Maßgabe des Absatzes 2 darüber vorzulegen, dass bei ihnen keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Die Anforderung nach Satz 1 kann bis zu 14 Tage nach Einreise erfolgen. Gebiete im Sinne des Satzes 1 sind die Gebiete, die das Robert Koch-Institut zum Zeitpunkt der Einreise auf seiner Internetseite unter https://www.rki.de/covid-19-risikogebiete veröffentlicht hat.

(2) Das ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein und sich auf eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützen, die in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem sonstigen Staat durchgeführt worden ist, der durch das Robert Koch-Institut auf seiner Internetseite unter https://www.rki.de/covid-19-tests veröffentlicht worden ist. Die molekularbiologische Testung darf, soweit sie vor Einreise in die Bundesrepublik Deutschland stattgefunden hat, höchstens 48 Stunden vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland vorgenommen worden sein.

(3) Die ärztliche Untersuchung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2, die Personen nach § 36 Absatz 7 Satz 2 des Infektionsschutzgesetzes verpflichtet sind zu dulden, weil sie nicht ihrer Pflicht nach Absatz 1 Satz 1 nachkommen, umfasst eine molekularbiologische Testung auf das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 einschließlich einer Abstrichnahme zur Gewinnung des Probenmaterials.

(4) Die Verpflichtung nach Absatz 1 gilt nicht für Personen, die lediglich durch ein Risikogebiet durchgereist sind und dort keinen Zwischenaufenthalt hatten oder die aufgrund einer landesrechtlich vorgesehenen Ausnahme an ihrem Wohnsitz oder ihrem ersten sonstigen Aufenthaltsort keiner Verpflichtung zur häuslichen Absonderung nach der Einreise aus einem Risikogebiet unterliegen.

(5) Eine nach Landesrecht angeordnete Verpflichtung zur Absonderung nach der Einreise aus einem Risikogebiet bleibt unberührt. Weitergehende Regelungen und Einzelmaßnahmen der Länder nach dem Infektionsschutzgesetz bleiben unberührt.

§ 2 Inkrafttreten Diese Verordnung tritt am Tag nach der Verkündung in Kraft. Bonn, den 6. August 2020 Der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn


Der Hauptverein hat beschlossen, dass ab sofort der untere Eingang, der Eingang für die Hockeyabteilung ist!

 

Bitte nicht mehr über die Terrasse die Hockeyanlage betreten oder verlassen.

 

 


Sponsoren




TSV Behelf-Mund-Nasen-Schutz

Natürlich gibt es auch eine TSV Ausführung!

Wer Interesse hat, bitte einfach melden.

info@tsv-ludwigsburg-hockey.de

Oder unter 0152-21917489

 

Von jeder verkauften Maske fließt 1€ in die Jugend Kasse.

Modell 1

7€

Modell 2

7€

Modell 3

7€




Unterstütze uns, es sich noch freie Plätze verfügbar.....



Hockey meets Kindergarten -

Wir suchen Kindergärten im Umkreis von Eglosheim, in denen wir Hockey Kurse für die kleinen anbieten können.

Bitte melden unter:

 

Stefanie Mayer

0175 - 9775249

hockey-schnuppern@tsv-ludwigsburg-hockey.de

 

Altersklassen

Altersklassen Von Bis
Erwachsene  - 2002
Jugend A 2002 2003
Jugend B 2004 2005
Mädchen/ Knaben A 2006 2007
Mädchen/ Knaben B 2008 2009
Mädchen/ Knaben C 2010 2012
Mädchen/ Knaben D 2013 2014
Minis 2015 -


Anlaufstelle

TSV Ludwigsburg - Abteilung Hockey

Bönnigheimer Str. 16

71634 Ludwigsburg

Kontakt

Telefon    0176 - 42 02 50 15

info@tsv-ludwigsburg-hockey.de


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.